Tonka-Haselnusswaffeln mit Gewürzkirschen

Tonka-Haselnusswaffeln mit Gewürzkirschen

Heute zeige ich euch ein wunderbares Rezept, welches sich perfekt für einen ausgedehnten November-Vormittag-Brunch mit Freunden eignet. Denn genau einen solchen habe ich vor einigen Tagen gemacht und dafür diese Waffeln gebacken. Und wer jetzt Angst hat, dass er dafür besonders früh aufstehen muss, dem sei versichert: Das geht richtig schnell. Denn während die Kirschen langsam vor sich hin köcheln wird im Nu der Waffelteig zubereitet.

Und da wir uns gerade in dieser undefinierbaren Übergangszeit zwischen Herbst und Weihnachten befinden, habe ich mein Rezept auch dementsprechend angepasst: In den Waffelteig wanderten noch Haselnüsse sowie fein geriebene Tonkabohne und zu den Kirschen gesellten sich Preiselbeeren, Zimt, Sternanis und einige Nelken.

 

Und da dieses Rezept so wunderbar herbstlich ist, ist es mein Beitrag zum Blogevent der lieben Becky, welches ihr hier finden könnt. Denn dort dreht sich vom 18. Oktober bis zum 27. November alles um das Thema Herbst.

 Waffeln mit Gewürzkirschkompott

Tonka-Haselnusswaffeln mit Gewürzkirschen

 

Zutaten für etwa 10 belgische Waffeln:

Für die Waffeln:

3 Eier

1 Prise Salz

125 g weiche Butter

80 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

½ Tonkabohne

100 g gemahlene Haselnüsse

200 g Mehl

175 ml Milch

 

Öl für das Waffeleisen

Puderzucker zum Servieren

 

Für das Kirschkompott:

1 Glas Sauerkirschen

2 EL Speisestärke

2 EL Wild-Preiselbeeren

1 Zimtstange

1 Sternanis

5 Nelken

 

 

Zubereitung:

  1. Zuerst wird das Kompott zubereitet: Hierfür die Kirschen inklusive Saft in einen Topf geben und etwa 2 EL Saft in eine kleine Schüssel füllen. Die Preiselbeeren sowie die Gewürze zu den Kirschen geben und aufkochen lassen.
  2. Nun wird die Speisestärke gut in den abgenommenen Saft gerührt und anschließend zu den heißen Kirschen gegeben. Nochmals gut aufkochen lassen und für einige Minuten köcheln lassen, damit die Gewürze ihr Aroma optimal abgeben können. Anschließend die Gewürze wieder entfernen.
  3. Für den Waffelteig die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen.
  4. Die weiche Butter mit den Eigelb, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Tonkabohne fein reiben und ebenfalls unterrühren.
  5. Die Haselnüsse und das Mehl hinzufügen und langsam unterrühren. Dabei die Milch schlückchenweise dazugeben und abschließend das Eiweiß unterheben.
  6. Das Waffeleisen gut fetten, eine kleine Schöpfkelle Teig pro Waffel einfügen und anschließend goldbraun backen. Obwohl der Waffelteig recht zähflüssig ist muss er nicht verstrichen werden.
  7. Abschließend etwas Kompott auf jede Waffel geben und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Tonkanusswaffeln

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag,

Verena ♥

HaselnusswaffelnMitGewuerzkirschen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.