Schokoladenkuchen mit Nüssen und Schokostücken

Schokoladenkuchen mit Nüssen und Schokostücken

Eigentlich wollte ich diese Woche wieder etwas Sommerliches backen – etwas Kühles mit vielen frischen Früchten. Doch dann kam der Regen und somit auch der Heißhunger auf Schokolade.

Denn Schokolade ist Nervennahrung. Egal ob schlechte Laune, Prüfungszeit oder eben einfach Regentage: Durch eine angemessene Portion Schokolade wird alles erträglicher. Und am besten ganz viel davon. Und warm. Und Nüsse dazu. Und am besten auch noch ganz schnell.

Chocolate makes you happy!

Long story short: Heute habe ich ein Rezept für schnellen Rührkuchen mit Nüssen und Schokoladenstückchen für euch. Der ist schneller gebacken, als schlechte Laune überhaupt aufziehen kann und schmeckt (vor allem) direkt warm aus dem Ofen ganz wunderbar.

Schokoladenkuchen Stücke

Damit dem Kuchenglück auch nichts im Wege steht, gibt es bei Rührkuchen nur einige wenige Dinge zu beachten:

  • Die Zutaten sollten alle Zimmertemperatur haben. Daher am besten Butter, Eier und Milch einige Zeit vorher bereitlegen.
  • Die Backform sollte entweder aus Silikon sein oder gut gefettet werden, denn ansonsten behält sie gerne mal ein bisschen Kuchen für sich (Was man ihr bei diesem leckeren Rezept auch gar nicht verübeln kann). Wer auf Nummer sicher gehen will, der nimmt eine gefettete Silikonform.
  • Der Backofen sollte vorgeheizt werden. Das ist wichtig, da viele Öfen erstmal auf höhere Temperaturen als gewünscht aufheizen, damit sie schneller die richtige Temperatur erreichen.
  • Die Stäbchenprobe ist unabdingbar. Ich stelle mir meinen Timer meistens sogar einige Minuten früher, da es von Backofen und Backform abhängt, wie lange der Kuchen nun wirklich braucht. Vor allem in Silikonformen backt Kuchen deutlich schneller als in Metallformen.

Saftiger Schokoladenkuchen

Saftiger Schokoladenkuchen mit Nüssen und Schokoladenstücken

 

Zutaten für eine Kastenform:

250 g weiche Butter

200 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

4 Eier

200 g Mehl

2 TL Backpulver

2 EL Kakaopulver

100 g gemahlene Nüsse (z.B. Mandeln)

1-2 EL Milch

100 g Chocolate Chunks oder gehackte Zartbitterschokolade

 

Zubereitung:

  1. Für Rührkuchen sollten die Zutaten alle Zimmertemperatur haben, denn so können sie sich besser verbinden und der Kuchen wird besonders fluffig. Daher die Zutaten (vor allem Butter, Eier und Milch) einige Stunden vorher bereitstellen.
  2. Den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform fetten.
  3. Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach dazugeben und jeweils für etwa 30 Minuten unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Kakao auf die Ei-Butter-Zuckermasse sieben. Die gemahlenen Nüsse hinzugeben und alles unterrühren. Je nach Bedarf Milch hinzugeben, bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht. Zum Schluss noch die Schokostückchen unterrühren.
  5. Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und bei mittlerer Schiene für 45 Minuten backen. Nach 15 Minuten der Backzeit den Kuchen längs einmal etwa 2 cm tief einschneiden. Zum Ende der Backzeit die Stäbchenprobe nicht vergessen!
  6. Wer möchte kann den Kuchen nun noch mit Schokolade überziehen. Dafür 100 g Schokolade grob hacken, im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen geben.

 

Chocolate makes you happy

Ich wünsche euch einen schokoladigen Tag,

Verena ♥

 

Schokoladenkuchen mit Schokostücken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.