Johannisbeer-Muffins und Cupcakes

Johannisbeer-Muffins und Cupcakes

Nachdem die Erdbeeren nun Gartenjahr-technisch so gut wie durch sind, stehen dafür andere kleine rote Früchtchen im Vordergrund: Es sind die Johannisbeeren. Ich mag diese sowohl einfach pur zum Naschen als auch in gebackener Form. Aber eigentlich am liebsten mag ich sie in meinen allerliebsten Muffins, den Johannisbeermuffins mit Buttermilch.

Durch die Kombination aus frischen Beeren und Buttermilch werden die Muffins nämlich besonders saftig und sind somit ein ideales Gebäck für den Hochsommer. Außerdem lassen sie sich ruck-zuck einpacken und man kann sie super einfach mitnehmen – egal ob zum Picknick oder in der Uni.

 

Johannisbeermuffins im Glas

Aber es gibt noch etwas, was ich an diesen Muffins ganz besonders mag: Sie lassen sich ganz schnell aufhübschen und verwandeln sich somit vom Picknickproviant zum Star auf dem sommerlichen Kuchentisch.

Dazu mache ich aus den Muffins einfach Cupcakes. Auch wenn Cupcakeböden eigentlich immer flach sein sollten und nicht wie ein Muffin in der Mitte aufgegangen, so mag ich einfach die Kombination aus den fruchtigen Küchlein und dem cremigen Frosting.

Wenn man die Cupcakes dann noch schnell mit ein paar gezuckerten Johannisbeeren verziert, dann ist das sommerliche Kuchenglück perfekt.

 

Cupcakes und Muffins

Johannisbeermuffins

 

Zutaten für 12 Stück:

90 g weiche Butter

1 Päckchen Vanillezucker

140 g Zucker

1 Prise Salz

2 Eier

150 g Buttermilch

240 g Mehl

2 TL Backpulver

250 g Johannisbeeren

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden oder gut fetten.
  2. Die Johannisbeeren waschen und vom Stiel abstreifen. Dies funktioniert besonders gut, wenn man mit einer Gabel die Rispe von oben nach unten entlangfährt.
  3. Die Butter mit Vanillezucker, Zucker und Salz schaumig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und ebenfalls gut unterrühren. Abschließend noch die Buttermilch einrühren.
  4. Mehl und Backpulver vermischen und schnell unterheben. Abschließend noch die Johannisbeeren unterrühren.
  5. Den Teig auf die Förmchen verteilen und das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 25-30 Minuten backen.

 

Johannisbeercupcakes

Frischkäse-Frosting und gezuckerte Johannisbeeren

 

Zutaten für 12 Stück:

12 Rispen Johannisbeeren

3 EL Zucker

Saft einer Zitrone

150 g weiche Butter

150 g Puderzucker

150 g Frischkäse

 

Zubereitung:

  1. Zucker und Zitronensaft jeweils in eine flache Schale geben. Die gewaschenen Johannisbeeren zuerst in den Zitronensaft tauchen und anschließend im Zucker wälzen.
    Anschließend auf ein Stück Backpapier legen und trocknen lassen.
  2. Die weiche Butter mit dem gesiebten Puderzucker verrühren und den Frischkäse unterrühren. Wer möchte, kann nun das Frosting noch mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  3. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und aufspritzen.
    Da diese Muffins im Vergleich zu „normalen Cupcake-Böden“ eine Wölbung haben, spritze ich hier kein Frosting-Häubchen auf, sondern nur eine flache Rosenform. Dazu in der Mitte des Cupcakes beginnen und kreisförmig den gesamten Muffin verzieren.
  4. Abschließend die Cupcakes mit den gezuckerten Johannisbeeren dekorieren und kühl stellen.

 

Johannisbeermuffins

Ich wünsche euch einen zuckersüßen Tag,

Verena ♥



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.